Dropshipping Anbieter: So findet man passende Lieferanten!

Wie man Anbieter für Dropshipping Produkte findet und worauf es bei der Zusammenarbeit mit Großhändlern und Herstellern aus Asien und Europa langfristig wirklich ankommt!

Allgemein
11 Minuten Lesezeit
Dropshipping Anbieter

Der Erfolg eines Dropshipping Shops steht und fällt mit der richtigen Auswahl des Partners, denn eine pünktliche und zuverlässige Auftragsabwicklung ist das A und O im E-Commerce. Beim Dropshipping gibt man als Händler einen Großteil der Arbeit aus der eigenen Hand. Was zunächst wie ein riesiger Vorteil wirkt, birgt in Wirklichkeit eine große Abhängigkeit, denn man gibt neben der Versandabwicklung auch die Kontrolle über die Qualität seiner Produkte ab. Der Dropshipping Anbieter stellt im Endeffekt nicht nur das Produkt, sondern ist auch für den Versand und meistens auch für Retouren zuständig. Dropshipping Händler haben auf all dies keinen Einfluss.

Es kann schon sehr frustrierend sein, wenn Kunden eine verspätete Lieferung erhalten, das Produkt eine minderwertige Qualität hat oder der Anbieter vergessen hat, eine Bestellung zu bearbeiten. Auch wenn es nicht die Schuld des Shopbetreibers ist, werden diese schlechten Erfahrungen vom Kunden mit dem Shop in Verbindung gebracht und haben einen negativen Einfluss auf das Image. 

Damit genau solche Punkte nicht passieren, ist die Auswahl des richtigen Dropshipping Anbieter eine der wichtigsten Entscheidungen, die man trifft. In diesem Artikel geht es darum, wie man zuverlässige Dropshipping Anbieter findet und worauf man bei der Auswahl der Hersteller bzw. Anbieter achten sollte.

Dropshipping Anbieter finden: Warenbeschaffung 

Es ist egal, wie gut eine Produktidee ist, wie bereit eine Zielgruppe ist, den verlangten Preis zu zahlen, oder wie optimiert die Webseite ist. Wenn man keinen Hersteller oder Großhändler an der Hand hat, der das Produkt zur Verfügung stellt, kann man nicht verkaufen. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, seine Ware im E-Commerce zu beschaffen. Jede dieser beiden Methoden hat seine Vor- und Nachteile.

  • Waren direkt vom Hersteller beziehen
  • Waren bei Großhändlern einkaufen

1. Ware direkt vom Hersteller

Wenn man Ware direkt von einem Hersteller bezieht, muss diese in der Regel zunächst vorfinanziert werden und ist meist an gewisse Mindestbestellmengen gebunden. Zusätzlich müssen nach dem Kauf die Ware gelagert werden, was ebenfalls mit Kosten verbunden ist. Dem gegenüber stehen allerdings große Vorteile. So hat man einen Einfluss auf die Qualität der Produkte. Außerdem ist es möglich, das Produkt so zu gestalten und zu labeln, wie man es haben möchte.

Diese Methode der Produktbeschaffung eignet sich vor allem für den Handel mit Private Label Produkten über Amazon FBA, also nicht für Dropshipping. Amazon bietet hierfür Händlern ein eigenes Fulfillment-Programm (FBA). Neben der Lagerung und einem Prime-Versand übernimmt Amazon auch das Management der Retouren und den Kundensupport. Zusätzlich profitiert man als FBA Seller von einer hohen Anzahl an Kunden, die ihr Vertrauen bereits der Plattform schenken. Aufgrund dieser Vorteile und des direkten Einflusses auf die Produktqualität ist Amazon FBA gegenüber dem klassischen Dropshipping das langfristigere Erfolgsmodell.   

2. Waren von Dropshipping Großhändlern beziehen

Bezieht man seine Produkte von einem Großhändler, muss man meist keine Ware vorfinanzieren. Ein Großhändler ist ein Unternehmen, welches eine Vielzahl von verschiedenen Produkten dem Einzelhandel, Onlinehändlern oder eben Dropshippern zum Verkauf anbietet. Oftmals ist es so, dass sich Großhändler auf eine bestimmte Produktkategorie wie Sport, Küche, Haushalt usw. spezialisieren. Hat man einmal einen passenden Großhändler gefunden, ist es deshalb recht einfach, sein Produktportfolio zu erweitern. Aufgrund der geringen Abnahmemengen und der logistischen Abwicklung eignet sich diese Methode der Warenbeschaffung ideal für das klassische Dropshipping. Die Auswahl des richtigen Dropshipping Anbieters ist hier essenziell, da man einen Großteil der unternehmerischen Handlung eines Shops in seine Hände legt. 

Dropshipping Großhändler finden – Die fünf besten Anlaufstellen? 

Um die zukünftige Suche zu vereinfachen, sollte man schon bei der ersten Recherche darauf achten, welche weiteren Produkte der Dropshipping Großhändler in seinem Portfolio anbietet. Dieser Tipp ist wirklich wertvoll, da es viel Zeit spart, wenn man neue Produkte anbieten möchte und bereits mit einem zuverlässigen Partner zusammenarbeitet. Im folgenden Abschnitt werden die fünf besten Anlaufstellen vorgestellt, um einen passenden Dropshipping Anbieter zu finden. 

1. AliExpress

AliExpress ist die bekannteste Anlaufstelle, wenn es um die Suche nach einem Dropshipping Anbieter geht. Das Unternehmen wurde von dem in China ansässigen und weltweit bekannten Konzern Alibaba entwickelt. Der größte Unterschied zwischen Alibaba und AliExpress liegt darin, dass Alibaba hauptsächlich für Hersteller und Großhändler dient und AliExpress mehr im Einzelhandel tätig ist. AliExpress bietet eine schier grenzenlose Auswahl an Produkten an und ist aufgrund der hohen Anzahl an Dropshipping Anbietern eine gute Anlaufstelle, wenn es um das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.

Der größte Nachteil liegt in der großen Entfernung zu den Kunden in Deutschland. Lieferzeiten von 14 bis 30 Tagen sind hier ganz normal, was gerade im Zeitalter von 1 bis 2 Tagen Versand bei z.B. Amazon ein klarer Nachteil ist. Kunden sind es einfach gewohnt, ihre Bestellungen am nächsten oder übernächsten Tag zu erhalten. Kauft ein Kunde einen Artikel in dem Onlineshop, trägt man als Dropshipper die notwendigen Informationen zum Käufer und der Bestellung ganz einfach in das AliExpress-System ein. Über ein Tool wie Oberlo kann man diesen Schritt in einem Shopify Shop automatisieren. Hierzu später mehr. Zudem ist die Produktqualität oftmals nicht gegeben.

Zudem ist eine hohe Qualität der dort angebotenen Produkte nicht immer gegeben bzw. schwierig zu überprüfen. Jedes Produkt, das man in seinem Shop anbieten möchte, sollte zuvor getestet werden und auf Zertifikate überprüft werden. Selbst dann kann es jedoch sein, dass der Hersteller die Qualität nicht konstant hält. Am Ende kann sich dies negativ auf den eigenen Shop auswirken.

2. DHgate

DHgate ist genau wie AliExpress ein Marktplatz in China, bei dem sowohl Einzelhandels- als auch Großhandelsprodukte vertrieben werden. Die Webseite zeichnet sich vor allem durch das große und breit gefächerte Sortiment aus. Egal ob Haushaltsprodukte, Sport und Freizeit, Deko oder Kleidung – hier findet man fast alles und das meist zu sehr guten Preisen.

Über DHgate sind Versandzeiten je nach Anbieter von 7 bis 30 Tagen möglich. DHgate bietet oft Produkte mit einer gewissen Mindestbestellmenge an. Diese liegt meistens zwischen 10 und 100 Stk. Das ist nicht unbedingt ein Nachteil, denn bestellt man beispielsweise eine Handyhülle für 0,5 $/Stk. entspricht das einem Warenwert von 50 $ bei einer Bestellmenge von 100 Produkten. Aufgrund der geringen Kapitalbindung ist das Risiko überschaubar. Nachdem die Ware eingetroffen ist, kann man diese in Eigenregie aus Deutschland versenden, was die Versandzeit zu den Kunden auf 1 bis 2 Tage reduziert. Dadurch hat man einen guten Vorteil gegenüber den meisten Dropshippern. Sollte das Produkt im Markt gut angenommen werden, kann man den Versand ganz einfach an einen Fulfillment-Anbieter outsourcen.

DH Gate Dropshipping

3. BigBuy

BigBuy ist der europäische Dropshipping Marktführer und bietet eine Vielzahl an Produkten aus den unterschiedlichsten Kategorien an. Dieser Marktplatz eignet sich vor allem für hochpreisige Produkte, da der Einkaufspreis nicht ganz so niedrig ist, wie es bei AliExpress oder DHgate der Fall ist. Der Vorteil ist, dass man aufgrund der Qualität der Produkte auch in seinem Shop höhere Verkaufspreise verlangen kann, was den Gewinn pro verkaufter Einheit steigert.

Um das Dropshipping mit Produkten über BigBuy zu nutzen, benötigt man einen kostenpflichtigen Account. Die Basisversion kostet dabei eine einmalige Einrichtungsgebühr von 45 € und ist anschließend kostenlos. In diesem Paket kann man allerdings nur drei Produkte pro Monat an seine Kunden verschicken lassen. Wer weitere Vorteile wie einen professionellen 360° Dropshipping-Shop nutzen möchte, bekommt dies im Monatsabo für 69 €. Zudem kann man unbegrenzt viele Pakete an seine Kunden verschicken lassen. BigBuy ist definitiv interessant, denn Lieferungen erreichen den Kunden in der Regel nach wenigen Tagen. Von der Qualität der Produkte sollte man sich immer selbst noch überzeugen.

Big Buy Dropshipping Großhändler

4. Oberlo 

Oberlo ist eine App, welche man in Shopify-Shops integrieren kann. Die App ermöglicht es, Produkte von mehreren Marktplätzen wie AliExpress zu beziehen und fungiert quasi zentrales Dashboard. Zwar ist AliExpress die Hauptquelle für die dort angebotenen Produkte, aber man hat darüber hinaus Zugriff auf eine Vielzahl von Herstellern, die man auf dem Oberlo Supply Marktplatz findet.

Die Versandzeit ist wiederum abhängig vom Großhändler wie Alieexpress und beträgt deshalb in der Regel 7 bis 30 Tage. Diese Anwendung erspart viel Arbeit, da der Bestellvorgang direkt mit einem Hersteller verknüpft ist und man so nicht jede Bestellung manuell an einen Großhändler weiterleiten muss. Zusätzlich werden die Lagerbestände aktuell gehalten, man hat Zugriff auf Verkaufstrendanalysen und einen mehrsprachigen Support. Die Basisversion ist auch hier wieder bis zu einem Bestellvolumen von 500 Einheiten kostenlos. Verkauft man mehr als diese 500 Einheiten, wird ein monatlicher Betrag von 29,90 $ fällig. Hier kann man dann monatlich bis zu 10.000 Pakete an seine Kunden versenden lassen. 

Oberlo für Shopify

5. Dropshipping Anbieter in Deutschland 

Das klassische Dropshipping mit Anbietern wie Aliexpress hat einen großen Nachteil. Selbst im besten Fall wird man die Lieferzeiten für die Kunden nicht unter 7 Tage bekommen. Gerade in Zeiten von Amazon, wo Lieferungen am nächsten Tag versprochen werden, ist das ein klarer Nachteil für die Kunden.

Zudem beruht der Erfolg von Dropshipping-Händlern nicht zuletzt auf den steuerlichen Vorteilen bei der Einfuhr von Ware aus Drittländern. Bis zu einem Warenwert von 22€ fällt bisher keine Einfuhrumsatzsteuer an. Aufgrund von vielen Beschwerden europäischer Unternehmen soll dies nach einem Beschluss der Europäischen Union im Jahr 2021 geändert werden. Ab dem 01.07.2021 wird die Einfuhrumsatzsteuergrenze von 22€ komplett aufgehoben. Zur Folge hat dies, dass bereits bei dem ersten Cent für Ware, die beispielsweise aus China kommt, Einfuhrsteuern fällig wird. Dies wird das Dropshipping aus Drittländern deutlich weniger lukrativ machen, da es mit zusätzlichem Aufwand und Kosten verbunden ist. 

Dropshipping Händler Listen und Plattformen

Abhilfe schaffen hier Dropshipping-Anbieter aus Deutschland. Viele Hersteller und Händler in Deutschland kennen sich allerdings mit dem Geschäftsmodell noch nicht aus oder sind nicht bereit, für kleine Händler den Versand und die Abwicklung zu übernehmen. Aus diesem Grund gestaltet sich die Suche im Internet oft als schwierig.

Hilfreich sind hier Lieferantenlisten, wo Kontakte zu verschiedenen Lieferanten und Herstellern zu finden sind. Diese kann man entweder gegen eine einmalige oder monatlich Gebühr erwerben. In eine dieser Listen zu investieren, ist sinnvoll, wenn man sich nicht für das klassische AliExpress Dropshipping entscheide, da es vor allem viel Zeit bei der Recherche abnimmt. Eine Anlaufstelle ist hier Dropshipping.de. Für einen jährlichen Beitrag von 49 €/Jahr erhält man Zugang zu knapp 650 Herstellern, welche vor allem aus Deutschland kommen. Auch bei WLW kann man Dropshipping Anbieter finden. Hierzu einfach nach der entsprechenden Option filtern und durch die Händler klicken.

Kriterien für einen guten Dropshipping Anbieter 

Nachdem man nun weiß, wo Dropshipping Großhändler zu finden sind, geht es darum, unter der riesigen Auswahl den besten auszuwählen. Man sollte hier wirklich so viele Supplier wie möglich kontaktieren. Für die Auswahl des perfekten Herstellers sollte man folgende drei Hauptkriterien berücksichtigen:

  1. Die Qualität des Produktes 
  2. Zuverlässigkeit des Herstellers
  3. Die Versandzeit ins Zielland
  4. Das Preis-Leistungs-Verhältnis

All diese Punkte findet man nur heraus, wenn man von verschiedenen Herstellern Sampels bestellt und diese auf Herz und Nieren testet. Dadurch reduziert man nicht nur das Risiko, Produkte mit einer schlechten Qualität zu verkaufen, sondern man kann sich auch einen guten Überblick über Versandzeit und die Kommunikation mit dem Großhändler machen. Ein Investment von ca. 50 € für ein Sampel, Versand und Zoll sind ein geringer Preis für die Einblicke in die Qualität und die Abläufe des potenziellen Großhändlers. Qualitätssiegel wie “X-Jahre auf dem Markt” haben keinen direkten Einfluss auf die Wahl eines Großhändlers. Der volle Fokus sollte auf der Qualität des Produktes und der Zuverlässigkeit des Herstellers liegen. 

Schreibe so viele Hersteller wie möglich an und schau, wie schnell und reibungslos die Kommunikation abläuft. Wie man genau seinen potenziellen Supplier kontaktieren kann, wird im nächsten Abschnitt behandelt. 

Neben diesen Hauptkriterien gibt es weitere Kriterien, die man vor der Zusammenarbeit mit einem Großhändler klären sollte. All diese Punkte sind meist im Laufe der Gespräche verhandelbar. Damit man hier nichts vergisst, hilft folgende Checkliste:

▢ Vermeide Hersteller mit Mindestbestell oder -abnahmemengen. 
▢ Wie schnell werden Bestellungen an den Kunden versendet? 
▢ Wie läuft die Rechnungserstellung für Bestellungen genau ab?
▢ Wie oft werden die Lagerbestände vom Anbieter aktualisiert?
▢ Die Ware sollte im Namen des Shops versendet werden können. 
▢ Der Großhändler sollte sich um Retouren kümmern können.

Erfolgreiche Dropshipper nutzen meistens mehrere Lieferanten. Dadurch reduziert man das Risiko ungemein, da man flexibel reagieren kann, sollte ein Anbieter beispielsweise mal keine Ware auf Lager haben. Der Wettbewerb der Großhändler untereinander ermöglicht zusätzlich einige Freiheiten bei der Preisgestaltung. 

Großhändler kontaktieren & verhandeln

Dropshipping Händler

Kommunikation ist in der Geschäftswelt einer der wichtigsten Aspekte und einen Skill den man sich definitiv aneignen sollte. Bereits mit der Anfrage an einen potenziellen Großhändler fällt meist schon die Entscheidung, ob es zu einer Zusammenarbeit kommt oder nicht. Mit der Anleitung und der Vorlage aus diesem Abschnitt wird dieser Part zu einem Kinderspiel.

Bei der Kommunikation mit den Großhändlern oder Herstellern sollte man sich immer um einen höflichen und angemessenen Ton bemühen. Gerade im Zeitalter von WhatsApp und Instagram haben wir uns eine formlose und schnelle Kommunikation angewöhnt, welche hier allerdings nicht angebracht ist. Das Ziel sollte es immer sein, eine gute Beziehung zu seinen Geschäftspartnern aufzubauen, und das Anschreiben eines Großhändlers ist hier der erste Schritt. 

Am besten stellt man sein Unternehmen zunächst einmal vor. Oft kommt hier die Frage auf, ob man sich direkt als großes Unternehmen präsentieren soll. Man sollte hier grundsätzlich ehrlich sein, sich selbst aber nicht unter Wert verkaufen. Man kann zum Beispiel sagen, dass man ein junges Unternehmen in der Branche X ist und das vorhandene Produktsortiment um ein qualitativ-hochwertiges Produkt erweitern möchte.

Im nächsten Schritt kann man präzise Fragen stellen, die wirklich schon detailliert auf das Produkt und die Rahmenbedingungen eingehen. Hier kann man sich ganz einfach an den W-Fragen orientieren:

  • Was: Um welches Produkt geht es genau (Produktnummer)?
  • Wie viel: Möchte man Einzelstücke oder größere Produktmengen?
  • Wann: Wie schnell benötigt man die Ware von seinem Anbieter?
  • Wie: Wie sollen die Produkte verpackt und verschickt werden? 

Falls dem Großhändler das Dropshipping nicht bekannt sein sollte, ist es wichtig, ihn darüber aufzuklären, dass man Ware kaufen möchte, die anschließend nicht an eine Firmenadresse, sondern an den Kunden direkt verschickt wird. Damit man ein Gefühl für ein gutes Anschreiben bekommt, hier ein Beispiel: 

Email Vorlage

Sehr geehrte/r ______,

mein Name ist Max Mustermann und ich bin für die Sourcing-Abteilung der Marke MUSTER verantwortlich. Unser Unternehmen ist im Online-Handel von Musterprodukten per Dropshipping tätig. Hierfür suchen wir einen zuverlässigen Partner, mit dem wir eine langfristige Geschäftsbeziehung aufbauen und unser Produktportfolio erweitern können. 

Wir sind bei unseren Recherchen auf ihr Musterprodukt mit der Artikelnummer XY-2345 aufmerksam geworden. Gerne wollen wir dieses Produkt unseren Kunden zum Kauf anbieten. 

Uns ist hierbei besonders wichtig, dass die Ware innerhalb von X Tagen nach Bestellungseingang direkt von Ihnen zu unseren Kunden versandt wird. Um unsere Standards zu erfüllen, haben wir noch einige Fragen:

  1. Ist es möglich, die Versandkartons zu labeln und unter dem Beilegen eines Flyers unserer Firma zu verschicken?
  2. Wie können wir den Warenbestand mit unserem Online-Shop synchronisieren? 
  3. Wie gehen Sie in Ihrem Hause mit Retouren aus dem Dropshipping-Geschäft um?

Wir freuen uns auf Ihr Angebot! Teilen Sie uns in diesem Rahmen auch die Kosten für Ihren Fulfillment-Service mit. Sollten Sie Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Max Mustermann

Am besten sieht man dieses Schreiben als eine Art Inspiration und entwickelt eine eigene Version nach seinen Ansprüchen und Fragen. Oft ist es auch sinnvoll einen kurzen Abschnitt einzufügen, bei denen man etwas zu der Vision und den Zielen der Marke oder des Unternehmens schreibt. 

Fazit  – Dropshipping Anbieter finden

Die Herstellerfindung und das Aufbauen einer guten und langfristigen Geschäftsbeziehung ist einer der entschiedensten Faktoren für den Erfolg im E-Commerce und somit auch im Dropshipping.

Bei der Suche nach einem Dropshipping Anbieter sollte man immer über den Tellerrand hinaus schauen und sich nicht gleich für die erstbeste Möglichkeit entscheiden, nur um schnellstmöglich Umsatz zu generieren. Mit diesem Denken wird man langfristig keinen Erfolg haben. Dropshipping Großhändler aus Deutschland und der EU sind, nicht zuletzt durch die kurzen Lieferzeiten und die 2021 in Kraft tretende Zollreform, der beste Weg, um im Dropshipping erfolgreich zu sein. 

Möchte man wirklich langfristigen Erfolg im Online-Handel haben, sollte man sich definitiv mit dem Thema Amazon FBA auseinandersetzen, den hier hat man den Vorteil, einen direkten Einfluss auf die Qualität und die Zufriedenheit der Kunden zu nehmen. Zusätzlich profitieren FBA Händler von der enormen Reichweite Amazons, weshalb man geringe Kosten für die Akquirierung eigener Kunden aufbringen muss. Hierfür am besten beim Artikel “Amazon Händler werden” vorbeischauen. 


FAQ – Häufig gestellte Fragen


• Wer bietet Dropshipping an?

Dropshipping wird meist von Großhändlern aus Asien mit einem speziellen Fulfillment-Service angeboten. Aber auch Unternehmen aus Europa und speziell Deutschland bieten Dropshipping an, was zu deutlich kürzeren Lieferzeiten und somit einer höheren Kundenzufriedenheit führt.

• Wie findet man Dropshipping Händler?

Es gibt eine Vielzahl von Anlaufstellen, um Dropshipping Anbieter zu finden. Die gängigste sind Großhändler-Marktplätze wie AliExpress, DHgate oder BigBuy. Für den Erfolg ist es entscheidend, nach deinen Anforderungen den passenden Anbieter zu finden. Wie du dabei genau vorgehst, erfährst du hier!

• Gibt es Dropshipping Anbieter in Deutschland?

Ja, es gibt Dropshipping Anbieter in Deutschland. Diese sind allerdings nicht ganz so einfach zu finden, da das Geschäftsmodell bei vielen Großhändlern noch nicht ganz so bekannt ist. Hier helfen Lieferantenlisten, die je nach Anbieter gegen einen monatlichen oder einmaligen Betrag erworben werden können.

Ähnliche Artikel

E Commerce
Allgemein

E-Commerce: Chancen & Möglichkeiten im Onlinehandel

Wie der Onlinehandel funktioniert und welche Bereiche dazu gehören, wird hier beleuchtet. Zudem werden bewährte Möglichkeiten aufgezeigt, wie man selbst er...

18.07.2020|18 Minuten Lesezeit
Unternehmen gründen
Allgemein

Eigenes Unternehmen gründen: Von der Geschäftsidee bis zur Umsetzung

Ein eigenes Unternehmen gründen, sich selbst zu verwirklichen und sowohl finanziell als auch von einem Arbeitgeber unabhängig werden. Mit den Schritten aus ...

17.07.2020|24 Minuten Lesezeit
Dropshipping Amazon
Allgemein

Dropshipping vs. Amazon FBA: Der ultimative Vergleich

Der folgende Artikel beleuchtet die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile von Dropshipping und Amazon FBA. Angehenden Onlinehändlern soll dieser Vergleich al...

16.07.2020|21 Minuten Lesezeit