So schreibst du gute Verkaufstexte für dein Amazon Listing

Um wirklich viele Produkte zu verkaufen ist die Conversion-Rate ganz entscheidend. Neben Fotos und Bewertungen sind die Verkaufstexte elementar wichtig und haben großen Einfluss auf deine Conversionrate! Deshalb möchte ich dir heute mal ein wenig näher bringen worauf es bei guten Amazon-Verkaufstexten ankommt:

Vorteile statt Fakten

Dieser Punkt ist kein Geheimnis und sollte mittlerweile jedem klar sein. Fakten interessieren deine Kunden schlicht und einfach nicht.
Ihm ist egal, wie die Maße des Produktes sind, welche Artikelnummer es hat oder wie der Farbcode lautet.

Was zählt ist einzig und allein welche Vorteile er daraus zieht! Gerne kannst du das auch mit Fakten verknüpfen.

Bsp.: „Der hohe Polyester-Anteil macht das Produkt besonders robust“. So hat der Kunde gleichzeitig die Infos erhalten und ist sich dennoch im klaren darüber, was das für ihn mitbringt! Als Bullet Point eher so formuliert, da der Benefit besser auf den ersten Blick zu sehen ist und noch mehr im Vordergrund steht: „Besonders Robust durch den hohen Anteil an Polyester“

Problem beschreiben

Kunden kaufen zu 90% aus der Motivation heraus, ein Problem lösen zu wollen. Das kannst du für dich nutzen! Beschreibe das Problem genau und präsentiere anschließend dein Produkt als Lösung.

Am besten funktioniert das mit mini Storytelling: Erzähle von einer Situation, in der das Problem auftritt und wie einfach diese mit deinem Produkt zu lösen wäre.

Auch hier wieder ein Beispiel:

„Sie kennen mit Sicherheit die Situation, wenn Sie gleich das Haus verlassen müssen und ihr Smartphone nur noch 10% Akku hat. Zu spät kommen und dafür länger laden lassen? Oder lieber pünktlich kommen und dafür auf dem Heimweg keine Musik hören können? Mit der Mankow Powerbank ist dieser Konflikt Geschichte! Ganz einfach ihr Smartphone unterwegs aufladen!“

Zielgruppe adressieren

Das scheint wie ein kleines Detail und kann doch sehr wirksam sein: Die Zielgruppe klar ansprechen. Du solltest genau wissen wer deine Zielgruppe ist und diese auch so adressieren. Verkaufst du beispielsweise ein Produkt an Eltern, dann sag das auch!

Der obligatorische Beispielsatz:

„Die Mankow Spielkiste – ideal für Eltern die endlich wieder Ordnung schaffen möchten“

Call-to-Action

Auch das klingt wie ein unnötiger Hinweis, schließlich weiß jeder, wie er etwas auf Amazon kauft. Dennoch kann der kleine Hinweis „jetzt auf den Einkaufswagen am Anfang der Seite klicken“ deine CR signifikant steigern! Sag deinen Kunden, dass sie kaufen sollen!
Besonders wirksam wird eine CTA in Verbindung mit einem Nutzenargument als Begründung. Auch hierfür gibt es ein Beispiel (für Tresore):

„Klicke jetzt auf den Einkaufswagen am Anfang der Seite um deine Wertsachen wirksam vor Einbrechern zu schützen!“

Symmetrie

Das Auge liest mit (zugegeben: ohne wäre es schwer). Achte deshalb auf Symmetrien in deinen Texten. Versuche, das alle Bullet-Points in etwa gleich lang sind, gleiches gilt für die Sätze in der Beschreibung. So wirkt das ganze Listing gleich viel ansprechender und lädt eher zum verweilen und lesen ein.

Ich wette, dass du dich jetzt gleich mal an dein Listing machst um nachzubessern!

Falls du es das nächste Mal gleich richtig gemacht haben möchtest, und das auch noch ohne Aufwand, dann kann ich dir AMZOptimizer ans Herz legen: http://amzoptimizer.de/

Wir haben uns darauf spezialisiert dir ein verkaufspsychologisch optimiertes Listing zu erstellen.