Meine Amazon FBA Erfahrungen: Die ersten 10.000€ Gewinn im Monat

In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrung mit Amazon FBA teilen und dir zeigen, wie ich die ersten 10.000€ Gewinn im Monat erreicht habe. Profitiere von meinen Erfahrungen und Learnings!

Amazon FBA
9 Minuten Lesezeit
Amazon FBA Erfahrung

Ist es immer noch möglich, sich mit Amazon FBA ein profitables Business aufzubauen? Ja! Ich selbst habe mir in wenigen Monaten ein Business mit über 10.000€ Gewinn im Monat aufgebaut. Welche Erfahrungen ich dabei gemacht habe und wie du das auch schaffen kannst, erfährst du hier!

Diesen Meilenstein habe ich schon vor mehreren Jahren erreicht und seither viel lernen können. Damals habe ich mir 10.000€ Gewinn im Monat als Ziel gesetzt und es war einfach ein tolles Gefühl, als ich es erreicht habe.

In diesem Artikel möchte ich dir meine Erfahrungen mit Amazon FBA teilen und die wichtigsten Learnings der letzten Jahre mit an die Hand geben. Du erfährst, worauf es ganz genau ankommt, um mit Amazon FBA erfolgreich zu werden.

Stehst du noch ganz am Anfang mit Amazon FBA, findest du im verlinkten Artikel eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du dir selbst ein Amazon Business aufbaust!

Learnings aus meinen Amazon FBA Erfahrungen

1. Datenbasierte Entscheidungen treffen 

Um mit Amazon FBA erfolgreich zu werden, ist es wichtig in jedem Schritt des Prozesses datenbasierte Entscheidungen zu treffen. Das fängt schon bei der Suche nach einem geeigneten Produkt an und geht bis zum Launch sowie der Vermarktung deines Produktes.

Doch was genau meine ich damit? Bei einem Business ist es wichtig, so viele Daten und Fakten wie möglich zu haben, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Stürze dich nicht auf die erstbeste Option, egal wie gut hierbei dein Gefühl ist oder sie dir erscheinen mag. 

Passend dazu beschreibt der Unternehmer Ray Dalio im Buch “Principles”:

“...dass die größte Gefahr für gute Entscheidungen in schädlichen Emotionen liegt…”. 

Ray Dalio

Versuche so viele Daten wie möglich zu sammeln und deine Entscheidungen ausschließlich anhand dieser Fakten zu fällen. Emotionen haben hier nichts verloren. Durch eindeutige Daten können wir das Risiko zu Scheitern nahezu eliminieren und mithilfe von Tools haben wir heute alle Möglichkeiten dazu.

Wie genau dies in der Praxis aussieht, möchte ich dir anhand meines ersten Produktes (einem Flossband) und der vier wichtigen Kernbereichen des FBA Business erklären. In dem Video erfährst du, warum mein erstes Produkt erfolgreich wurde und wie ich mich in meiner Nische durchsetzen konnte:

Produktrecherche

Wenn es darum passende Amazon FBA Produkte zu finden, ist es unabdingbar, auf datenbasierte Entscheidungen zu verzichten. Hier gibt es klare Kriterien, die die Wahrscheinlichkeit für den Erfolg eines Produktes auf Amazon deutlich erhöhen. So solltest du beispielsweise nur Produkte wählen, für deren Nischen bereits eine Nachfrage besteht.

Dadurch kannst du das Risiko nahezu eliminieren, dass sich dein Produkt nicht verkaufen wird. Bei meinem ersten Produkt haben die Bestseller bereits etwa 10 Verkäufe pro Tag erzielt. Die Anzahl an Verkäufen pro Tag kannst du dir ganz einfach und kostenlos über Tools, wie den Jungle Scout Sales Estimator, ausgeben lassen. 

Bei der Entscheidungsfindung ist allerdings nicht allein entscheidend, dass es bereits eine Nachfrage für dein Produkt gibt. Es ist zudem wichtig, dass diese Nachfrage deinem Kapital angepasst ist. Mir stand ein Startkapital von ca. 3.000€ für mein erstes Amazon Produkt zur Verfügung.

Der Verkaufspreis meiner Fitnessbänder lag zwischen 15-20€. Mit einer einfachen Faustformel kannst du anhand dieser Daten abschätzen, ob dein Startkapital für dieses Produkt ausreichend ist: 

  1. Einkaufspreis = 0,25 * Verkaufspreis 
  2. Budget für den Start = Einkaufspreis * Verkäufe pro Tag * 45 Tage

Für mein konkretes Beispiel bedeutete das für den Wareneinkauf:

  1. Einkaufspreis = 0,25 * 20€ = 5€
  2. Budget für den Start = 5€ * 10 * 45 = 2.250€

Macht ein Produkt beispielsweise 100 Sales am Tag bei einem Verkaufspreis von ebenfalls 20€ benötigst du ein Startkapital von 22.500€. Hier siehst du, wie wichtig es ist anhand von Daten zu prüfen, welche Produkte du mit deinem dir zur Verfügung stehendem Kapital sourcen kannst.

Mache dich vertraut damit, welche Kosten in einem Amazon FBA Business auf dich zukommen können und plane dir hier immer einen Puffer für Ausgaben wie Samples, Zertifikate, Produktbilder, Werbung und FBA Gebühren ein.

Margenberechnung 

Viele Amazon Seller gehen bei der Margenberechnung nicht präzise genug vor oder berücksichtigen einfach wichtige Kostenpunkte nicht. Relevante Faktoren wie Lagergebühren, Retouren oder Entsorgungen werden falsch berechnet oder teilweise komplett vergessen. Um mit Amazon ein finanziell erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, ist es unabdingbar, seine Marge wirklich zu 100% genau zu kennen und die einzelnen Kostenpunkte zu verstehen. 

Hier gibt es keinen Spielraum für Emotionen, da man jeden Posten vorab bis ins Detail kalkulieren und so die Profitabilität des Produktes sicherstellen kann. 

Etwa 29% der Amazon Seller verlieren Geld, da sie die genauen Ausgaben ihrer Produkte nicht kennen. Damit du in diese Falle nicht hinein tappst, nutze am besten den FBA Rechner von AMZ Ventures.

Neben dem Rechner bekommst du auch ein Video mit einer detaillierten Erklärung mit an die Hand. In den Rechner ist die Erfahrung aus unseren eigenen Unternehmen mit eingeflossen und ist heute mit Abstand das beste Kalkulationstool auf dem Markt!

PPC Werbung

Im Bereich PPC, also der Werbemöglichkeit auf Amazon, ist es ebenfalls wichtig, anhand von Daten die Performance des jeweiligen Angebotes zu verbessern. Das Vorgehen ist hier recht simpel: Recherchiere mit verschiedenen Tools relevante Keywords (Suchbegriffe zu deinem Produkt) und schalte anschließend anhand dieser Auswahl deine Werbung. 

Setze dir für die Bewertung deiner PPC-Kampagnen klare Auswertungsfenster. Wähle beispielsweise einen Spot von zwei Wochen und passe anschließend deine Keywords anhand ihrer Performance an. Wiederhole in diesem Rhythmus den Prozess immer wieder und du wirst ein sehr gutes Gefühl dafür bekommen, wie du dein Budget für Werbung ideal einsetzen. Eine genaue Anleitung findest du im Artikel zum Thema Amazon PPC Kampagnen.

Cashflowmanagement

Der letzte wichtige Punkt zum Themenbereich datenbasierten Entscheidungen, ist das Cashflowmanagement. Dieser Punkt ist vor allem für das Wachstum deines Unternehmens wichtig.  Der Schlüssel zum Erfolg ist hier, die Gewinne deines ersten Produktes so zu investieren, dass du den höchst möglichen Return on Invest (ROI) erhältst. Wenn du also 1000€ in den Wareneinkauf investierst und diese für 2000€ verkaufst, hast du einen guten ROI von 100%.

Hier stellt sich oft der Irrglaube ein, dass es sinnvoll ist, alle Gewinne direkt in ein neues Produkt zu reinvestieren, um so schnellstmöglich zu wachsen.

Dein größter Fokus sollte jedoch hier zuerst darauf liegen, dass du dein Produkt “in stock” (= immer genug Waren auf Lager) hältst und so keine Gewinn- oder Umsatzeinbußen hinnehmen musst. Hole das Maximum aus dem ersten Produkt heraus, bevor du dich dem nächsten widmest.

Es ist wichtig zu verstehen, dass du als Unternehmer genau wissen solltest, wann Kapital frei verfügbar ist und wann Kapital in Form deiner Produkte sinnvoll gebunden ist. Es ist durchaus üblich, dass du die ersten Gewinne nutzt, um die höheren Bestellmengen abzudecken, die aufgrund der hohen Nachfrage entstehen. Auf diesem Weg lässt du dein Unternehmen gesund wachsen.

Also optimiere zuerst dein bestehendes Produkt so weit, dass du dauerhaft in stock bleiben kannst. Danach kannst du die Gewinne dazu nutzen, um ein weiteres Produkt auf den Markt zu bringen.

Die 10.000€ Gewinn im Monate habe ich mit insgesamt 3 verschiedenen Produkte erreicht. Dabei habe ich die Gewinne des ersten Produkts dazu genutzt, um in ein neues Produkt zu investieren. Für das dritte FBA Produkt habe ich noch etwas Fremdkapital aufgenommen, um schneller zu wachsen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du in allen vier Bereichen wie ein Investor vorgehen solltest: Sammle so viele Daten wie möglich um anschließend anhand dieser Daten das beste Investment für dein Unternehmen zu treffen. Dadurch minimierst du nicht nur das Risiko, sondern verschaffst dir auch gleichzeitig einen Wettbewerbsvorteil. 

2. Konsequente Umsetzung 

Der zweite wichtige Punkt, den ich dir mit an die Hand geben möchte, ist das Thema Umsetzung. Ich sehe immer wieder Menschen, die mit etwas Neuem starten und die verschiedensten “Businessmodelle” gleichzeitig aufziehen möchten. Sie verlieren jedoch schnell ihren Fokus und sind sprunghaft in ihren Entscheidungen, immer auf der Suche nach dem perfekten Modell. 

Ich selber habe auch meine eigenen Erfahrungen gemacht und verschiedene Dinge ausprobiert, bevor ich mit Amazon FBA gestartet habe. Eines meiner wichtigsten Learnings daraus ist, dass du dich für einen Weg entscheiden und deinen vollen Fokus darauf legen solltest. Anschließend solltest du möglichst schnell in die Umsetzung kommen. Stecke deine ganze Energie in eine Richtung und du wirst erkennen, was für außergewöhnliche Fortschritte du machen wirst! Erfolg setzt sich immer aus zwei Bereichen zusammen:

Erfolg (Output) = Wissen (Input) + Umsetzung

Langfristiger Erfolg kann nicht ohne die Berücksichtigung einer dieser beiden Punkte entstehen. Die Ergebnisse (Outputs/Erfolg), ergeben sich durch die Qualität deiner Inputs. 

Wissen alleine nützt dir jedoch nichts, wenn du nicht ins Handeln kommst. 

In diesem Abschnitt möchte ich mit dir darauf eingehen, wie wichtig es ist jeden Schritt in deinem Amazon Business so schnell und effizient wie möglich zu erledigen, ohne dabei auf deine Qualitätsstandards zu verzichten.

Anhand des Sourchingprozess meines ersten Produkts möchte ich dir erklären, wie du dieses Learning in der Praxis anwenden kannst.

Im ganzen Amazon Prozess nimmt das Sourcing, also die Beschaffung deiner Produkte, wohl die meiste Zeit in Anspruch. Die Antwortzeit zwischen den Herstellern und mir so kurz wie möglich zu halten und die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und China optimal für mich zu nutzen, war entscheidend.

Hierfür habe ich mich jeden Abend hingesetzt und auf alle Nachrichten der Hersteller geantwortet. Aufgrund der Zeitverschiebung arbeitete der Supplier während ich schlief und ich hatte bereits ein volles Postfach als ich aufstand. Auf diese Nachrichten zu antworten war dann auch das erste, was ich am Tag umgesetzt habe. So hatte der Supplier noch vor Feierabend Zeit, mir erneut ein Feedback zu geben. 

Über diesen Weg kannst du die gesamte Kommunikation verkürzen und mit einer hohen Effizienz deine Produkte sourcen. 

Letztendlich ist der Aufbau eines Amazon FBA Business nichts anderes als eine genau Schrittfolge einzuhalten, die es bei jedem Produkt umzusetzen gilt. Je schneller und effizienter du diese Schritte abarbeitest, desto eher hast du Erfolg und kannst mit deinem Business hohe Gewinne einfahren.

Hier noch ein Beispiel aus der Praxis: Vor jedem Flugzeugstart geht der Pilot und sein Co-Pilot eine Checkliste mit einer genauen Schritt-für-Schritt Anleitung durch, welche Punkte vor dem Start zu überprüfen sind. Obwohl beide wohl schon Hunderte von Starts erfolgreich gemeistert haben, senkt eine solche Checkliste das Risiko vor einem Fehler enorm. Dieses Prinzip haben wir uns in unserem eigenen Unternehmen zunutze gemacht und beispielsweise für unseren Sourcing Prozess ebenfalls eine genaue Anleitung definiert, um so Fehler zu vermeiden. 

Meine erste Bestellung für Amazon FBA

Hier gilt wie immer: Fokus, Commitment, Energie auf eine Sache zu lenken und schließlich die bestmögliche Umsetzung an den Tag zu legen. Gebe nicht auf und warte nicht, sondern geh Probleme und Herausforderungen proaktiv an. 

3. Wissen und gute Inputs als Schlüssel zum Erfolg 

Einer der Hauptgründe warum es viele Startups und Unternehmer nicht schaffen, sich langfristig ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen ist die Tatsache, dass der Bereich Wissen und Input unterschätzt wird. Ein Zitat von Multimilliardär Warren Buffett bringt es sehr gut auf den Punkt:

“Risk comes from not knowing what you’re doing”

Warren Buffet

Im Umkehrschluss bedeutet es, dass du dein Risiko minimierst, indem du dir Wissen aufbaust. Das zu verstehen und zu verinnerlichen ist wichtiges Learning, das ich dir mit an die Hand geben kann. Sorge immer dafür, dass du neben den aktuellsten Strategien zur Umsetzung auch in dein eigenes Wissen und deine Weiterbildung investierst, um so in allen Bereichen exzellente Leistungen zu erbringen.

Das richtige Wissen aufzunehmen ist also wichtig und du solltest es als eine feste Gewohnheit in deinen Alltag integrieren. Dir Wissen anzueignen bedeutet allerdings nicht, ausschließlich aus Büchern zu lernen, sondern vor allem über Gelerntes nachzudenken, umzusetzen und das Feedback zu nutzen, um deine Prozesse immer weiter zu optimieren. 

Das Wissen für den Aufbau eines 6 bis 7-stelligem Amazon FBA Unternehmen geben wir auch bei AMZ Ventures unseren Teilnehmern mit an die Hand. Sie lernen die besten Strategien aus der Praxis und die neuesten Methoden, um erfolgreich ihr Business aufzubauen und bei individuellen Herausforderungen nicht auf sich alleine gestellt zu sein. Wissen und Inputs ist einer der wichtigsten Punkte für deinen Erfolg und es ist ganz entscheidend, dass du deine Inputs bewusst auswählst. Denn letztlich bestimmen deine Inputs deine Outputs, also unter anderem deine Ergebnisse im Business.

4. Setze höchste Qualitätsstandards 

Der vierte und letzte Punkt ist das Thema Qualität. Letztendlich ist es die Qualität deines Produktes und deines Marketings, die sowohl kurzfristig als auch langfristig über deinen Erfolg entscheiden. Immer wieder erlebe ich Leute, die mal eben schnell ein Produkt aus Asien auf Amazon launchen wollen und sich am Ende wundern, wieso der große Erfolg ausbleibt. 

Entscheidend ist hier, dass du eine Liebe zum Detail und den Prozessen des Unternehmertums entwickelst. Einer DER Visionäre unserer Zeit ist der Apple Mitbegründer Steve Jobs. Nicht zuletzt haben sein Perfektionismus und seine Qualitätsstandards Apple zu dem Erfolg verholfen, den das Unternehmen heute innehält. Diese Hingabe und Leidenschaft für Produkte und Design spiegeln sich in einem sehr passendem Zitat aus seiner berühmten Rede an der Stanford University wieder, in der er sagte:

…die einzige Möglichkeit, wirklich zufrieden zu sein, ist, dass ihr glaubt, dass ihr großartige Arbeit leistet. Und der einzige Weg, großartige Arbeit leisten zu können, ist zu lieben, was ihr tut.

Steve Jobs

Jobs war es wichtig, etwas zu kreieren und Werte zu schaffen, die die Welt bereichern. Man muss nicht der nächste Steve Jobs sein, um erfolgreich auf Amazon zu werden. Eine gewisse Liebe zum Detail und Sorgfalt zu entwickeln, ist jedoch ein entscheidender Faktor, um in der Produktentwicklung exzellente Ergebnisse zu erzielen. Dies bezieht sich dabei nicht ausschließlich auf das Produkt selbst, sondern beispielsweise auch auf die Verpackung, das Design und die Produktbilder. Wenn du all diese Punkte mit Hingabe meisterst, wirst du das beste Angebot im Markt kreieren und Erfolg haben. 

Fazit – Meine Amazon FBA Erfahrungen

Setze diese vier Punkte um und du wirst sehen, dass auch du dir ein erfolgreiches Amazon Unternehmen mit hohen Gewinnen aufbauen kannst.

Triff ausschließlich datenbasierte Entscheidungen und lasse dich nicht von Emotionen leiten. Setze auf Zahlen und Fakten. Reinvestiere deine Gewinne, um die Qualität und Stabilität deines Produktes auf dem Markt zu sichern, bevor du neue Produkte angehst.

Investiere nicht nur in deine Produkte, sondern auch in Weiterbildung. Ein Investment in dein eigenes Wissen bringt dir den höchsten Return on Invest. Höre nie auf zu lernen und bilde dich konstant weiter, um in allen das Risiko des Scheiterns zu minimieren und aus Fehlern zu lernen. 

Setze dabei konsequent um, sodass du jede Aufgabe so schnell und effizient wie möglich erledigst, ohne dabei auf hohe Qualitätsstandards zu verzichten.

Wenn du selbst mit Amazon FBA durchstarten möchtest, dann beginne direkt mit der Schritt-für-Schritt Anleitung!


FAQ – Häufig gestellte Fragen


• Kann man mit Amazon FBA Geld verdienen?

Ja absolut! In diesem Artikel erkläre ich dir, wie ich ein Amazon Business mit über 10.000€ Gewinn im Monat aufgebaut habe und was du daraus lernen kannst.

• Wie viel Startkapital für Amazon FBA

Das notwendige Startkapital hängt ganz von deinen Zielen und deinem Produkt ab. Wenige Hundert Euro werden jedoch nicht reichen, um mit Amazon FBA zu starten. Einen genauen Einblick in die Kosten eines Amazon Business und wie du dein Startkapital abschätzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Ähnliche Artikel

Amazon FBA

Buchhaltung bei Amazon FBA: Automatisierung und Rechnungserstellung

Erfahre, worauf du bei der Buchhaltung für Amazon FBA achten solltest und welche Tools dich optimal bei der automatisierten Erstellung von Rechnungen und der...

12.10.2020|7 Minuten Lesezeit
Lukas Mankow Forbes
Amazon FBA

AMZ Ventures in der FORBES Print Ausgabe – Learning by Doing

Das FORBES Magazin in der deutschsprachigen Ausgabe über Lukas Mankow und die Gründung von AMZ Ventures - "Deutschlands führendem Ansprechpartner für Amaz...

09.09.2020|1 Minute Lesezeit
Amazon FBA Buch
Amazon FBA

Amazon FBA Buch – Der beste Weg mit FBA zu starten?

Erfahre in diesem Artikel, ob es ein Amazon FBA Buch gibt, das dir den Einstieg in das Amazon Business erleichtert. Worauf kommt es, um als FBA Verkäufer auc...

04.09.2020|12 Minuten Lesezeit