Restposten

2 Minuten Lesezeit
Restposten

Definition: Was sind Restposten?

Als Restposten werden Waren bezeichnet, die von einem Unternehmen aus bestimmten Gründen nicht weiter geführt werden. Dazu gehören z.B. Restbestände oder auslaufende Produkte. Diese werden meist zu günstigen Preisen verkauft und von Restpostenhändlern abgenommen, die diese weiterverkaufen. 

Zu Restposten gehören eigentlich keine Retouren, B-Ware oder Waren aus aufgelösten Betrieben. Solche Angebote nennt man Sonderposten. Dennoch werden beide Begriffe im Handel oft gemischt und beschreiben sowohl das eine als auch das andere. 

Kann man Restposten auf Amazon verkaufen? 

Der Vorteil an Rest- und Sonderposten ist, dass es sich meistens um Markenware handelt. Somit lassen sich Posten z.B. über bereits erstellte Marken-Listings verkaufen, was den Verkaufsprozess natürlich deutlich vereinfacht. Diese Form von Handel nennt man übrigens Retail Arbitrage.

Der Ablauf ist dabei grundsätzlich einfach. Man sucht sich das entsprechende Listing auf Amazon und hängt sich mit wenigen Klicks unten dran. Seinen Lagerbestand kann man entweder bei sich bzw. extern lagern oder die Produkte zu Amazon schicken und per Prime versenden lassen. 

Vor- und Nachteile von Retail Arbitrage 

Gegenüber dem klassischen Private-Labeling ist der Wiederverkauf von Restposten etwas günstiger und leichter umzusetzen, da u.a. folgende Punkte wegfallen: 

Dennoch gibt es auch ein paar Nachteile, die sich vor allem auf den langfristigen Erfolg des Unternehmens auswirken. 

  • Man hat keinen bestehenden Hersteller, der neue Ware nachliefert 
  • Man muss ständig nach neuen Restposten und Angeboten suchen 
  • Es gibt einen starken Preiskampf auf den einzelnen Listings 
  • Die Margen sind in der Regel bei Restposten relativ gering 

Damit ist das größte Problem, dass sich das Unternehmen nicht automatisieren bzw. skalieren lässt, da man nie unbegrenzte Stückzahlen von einem gut laufenden Produkt zur Verfügung hat. 

Wo kann man Restposten kaufen? 

Die bekannteste Anlaufstelle zum Kauf von Restposten ist Restposten.de. Hier findest du Rest- und Sonderposten in allen Kategorien und Preisspannen. Als Einkäufer kostet eine Mitgliedschaft 69,90 € für vier Monate oder 99 € für ein Jahr. 

Ähnliche Begriffe

Alibaba-Trade-Assurance

Trade Assurance 

Definition: Trade Assurance Die Trade Assurance ist ein von Alibaba bereitgestellter Service, der Kunden einen sicheren Einkauf gewährleistet. Es ist also ei...

22.02.2021|2 Minuten Lesezeit
Seller-Feedback

Sellerfeedback

Definition: Sellerfeedback Auf Amazon lassen sich zum einen Produkte und zum anderen Verkäufer bewerten. Nach einem Kauf hat der Kunde die Möglichkeit, inn...

|2 Minuten Lesezeit
SKU

SKU

Definition: SKU Die SKU (Stock Keeping Unit) ist eine vom Verkäufer vergebene Nummer zur eindeutigen Identifizierung eines Produktes im eigenen Lagerbestand....

|2 Minuten Lesezeit